Referenzen

„Die Zusammenarbeit mit supi lernen ist bestens organisiert und stets auf Augenhöhe mit dem Blick auf das Wohl des Kindes. Sowohl Schule, Eltern und Kinder können in die Arbeit der Lehrpersonen ein hohes Vertrauen setzen. Die Kinder erhalten positive Unterstützung, um sich betreffend Selbständigkeit und Eigenverantwortung entwickeln zu können. Der Unterricht ist individuell und nach Förderzielen geplant, so dass erfolgreiche Lernprozesse stattfinden können. Die Übergabe von der Einzelschulung zur Sonderschulung wird bestens begleitet.“ Gisela Beutler-Bucher, Dienstleitung Unterstützende Dienste, Primarschule Dübendorf, Schulverwaltung

„Suppigers Arbeitsweise zeichnet sich aus durch eine gelungene Balance von
Engagement und Gelassenheit.“ Frau B., Schulpsychologin

Herr A., Vater eines Kindes mit besonderem Förderbedarf, sagt im Rahmen eines Schulischen Standortgespräches: „Sie machen eine so gute Arbeit. Wir Eltern danken Ihnen sehr.“


Frau C., Schulpsychologin, freut sich sichtlich mir mitzuteilen, dass es dem Kind, dem ich bei der Überbrückung vom Ausschluss bis zur Re-Integration Einzelunterricht gegeben habe, gut geht und strahlt: „Dem Buben geht es gut. Er ist in der Schule integriert und fühlt sich wohl – auch im neuen Hort. Die Mutter habe sich beruhigt und konzentriert sich auf die Klärung des familiären Umfeldes, statt die Schule damit zu belasten.“

L., ein 13-jähriger Lernender mir besonderem Förderbedarf, grinst und meint trocken, nachdem er eine Schilderung meiner Hilfestellungen in einer schwierigen Situation gehört hat: „Könnten Sie meinem Vater auch helfen?“

Frau S, Schulleiterin, sagt nach der Lektüre meiner Berichterstattung über Lernende: „Deine förderdiagnostischen Statuserfassungen sind angenehm zu lesen. Besonders bei D gefallen mir die professionellen Formulierungen. Tip Top.“

Herr C., Schulpsychologe, freut sich sichtlich mir mitzuteilen, dass es dem Kind, dem ich bei der Überbrückung vom Ausschluss bis zur Re-Integration Einzelunterricht gegeben habe, gut geht und strahlt: „Dem Buben geht es gut. Er ist in der Schule integriert und fühlt sich wohl – auch im neuen Hort. Die Mutter habe sich beruhigt und konzentriert sich auf die Klärung des familiären Umfeldes, statt die Schule damit zu belasten.“

Herr C, Schulpfleger auf Schulbesuch, sagt: „Ich habe eine hoch komplexe, professionell gemeisterte Lernsituation im Werkstattunterricht und eine darin integrierte Einzelförderung beobachtet. Es ist kaum zu glauben, wie positiv sich diese Klasse entwickelt hat.“

„Herr Suppiger hat als Brückenbauer wesentlich dazu beigetragen, dass sich die eskalierende Situation mit dem von mehreren Institutionen ausgeschlossenen Kind stabilisiert hat.“ N.G., Schulpräsident


„Es ist mir ein Anliegen, Ihnen beiden mitzuteilen, dass ich als Schulpflegemitglied diese Massnahme gerne unterstütze, da ich von Herrn Suppigers professionellem und vertrauensvollem Unterrichten beeindruckt bin. Ich bin überzeugt, dass K. seine Lücken so zu einem mehrheitlich grossen Teil auffüllen kann, damit er gut gerüstet nach den Sommerferien in der Kleingruppenschule Z. starten kann.“ J.H., Behördenmitglied aus Y.

 

5 Jahre supi lernen supi Apéro am 31.3.17

 Fotos by Christian Altorfer, Switzerland 

MUSIK. STILLE. DIALOG. Das 5 Jahre supi-Jubiläum ist schon Vergangenheit! Ein wunderschöner Abend. Musik. Stille. Dialog. Wasser, Wein, Risotto. Schweizer Busse im Viertelstundentakt und afrikanische Busse in Fülle & Vielfalt. Keine Kollisionen. Lauter Kooperationen. Handshakes, Blickkontakt. Pädagogik und Agogik, Psychiater und Theater, leiser Zauber und zart-verspielte Musik. Kinder, Eltern, Kinderarzt. Trotzball. Widerstand. Konflikte im Alltag. Leidenschaft. Stille. Musik. Ein Dank mit Vorfreude auf Dialog und Engagement. Euer Christof Suppiger

STIMMEN der Gäste 

Fleur Jaccard, Ethnologin, Ltg. Kinderrechte bei Unicef,  heute Ltg. Soziales bei CMS  „Supi jupie mit supi-lernen! Jedes Pflaenzchen braucht etwas Duenger.
Supi-lernen vereint langjährige Erfahrung, Feingefühl und Teamarbeit auf
Augenhöhe mit einer Prise Leichtigkeit. So gedeihen mit etwas Geduld
Bäume mit starken Wurzeln. Viel Erfolg weiterhin mit supi-lernen.“

Werner Fessler, Kinderpsychologe, Heilpädagoge und Musiker
„Neben der Vielfalt der Gäste hat mich vor allem deine spontane und herzliche  Art beeindruckt, mit der du uns durch den Abend geführt hast.Das war so behutsam  und unaufdringlich, dass ich mich gut empfangen und wohl aufgehoben fühlte. Genau so  werden sich auch die Kinder wohl fühlen, die das Glück haben, mit dir arbeiten zu dürfen.“

Rita Suppiger, Sozialarbeiterin, Mutter, Heimleiterin, hat viele Jahre Heinz Stefan Herzka in seiner Arbeit beruflich unterstützt. „Ganz toll, und sowas habe ich selten erlebt, war die Stille: immer und immer wieder – an diesem wunderbaren Abend – mit lauter fröhlichen Menschen.“

Heinz Stephan Herzka, Kinderarzt und Kinderpsychiater
„Es war ein eindrucksvoller Kreis und belebender Abend. Alles Gute weiterhin!“

Samantha Sangupta, Leiterin Copilot Eltern  Caritas Danke für den schönen abend und die grosszügige spende! schön, dass ich dabei sein durfte! Sam“

Kathrin Berweger, artcoaching.ch, Begabten- und Begabungsförderung. „Es war so ein toller und stimmiger Anlass. Herzlichen Dank für deine Einladung.“ 

Petra Schuseil, Buchautorin, Bloggerin „Der Einblick in Dein Tun und in Dein Netzwerk waren interessant. Es hat uns sehr gefallen. Der Zwiback Koch und die Crew sind spitze! Lecker Essen, lecker Prosecco. Einen tollen Raum hast Du … vielleicht sollten wir hier den Film zeigen „Die Deutschen sind zurück“ und machen daraus ein „deutsch-schweizer“ Netzwerktreffen…“

Marijke Starck, Musikpädagogin                                                                                            „sehr schön und voller herzenswärme, ein geschenk“

Anita Capaul, Verlegerin Chasa Rumantscha, Mutter

Evelyne Zahnd, Psychologin, ADHS-Coach
„Ich fand den Anlass echt super, sehr stimmig, interessant, unterhaltsam 
und musikalisch und kulinarisch 1A! Bin auch begeistert von deiner Art 
den Abend zu moderieren!“

Sonja Lei, Empfang GVZ, Zürischnurre, Grossmutter „Danke für den schönen Abend, die super gut gemischte Portion an Unterhaltung, den sehrfeinen Znacht, die gut ausgewählte Gesellschaftsrunde, in der ich mehr gekannt  habe, als gedacht und ich  mich rundum wohl gefühlt habe. Der musikalische Abschluss mit sehr  lieblichen Klängen hallte noch zuhause nach, wo nun noch als Erinnerung  
das gut riechende Rösli steht.“

Nina Kleiner, Psychologie Studentin, Geschäftsführerin Music&Audiation

Christoph Hartmann, Gastronom, Zwiback, Stiftung Altried

Jörg Fausch, Heilpädagoge
„Bea und ich möchten uns ganz herzlich bedanken für den wunderschönen und sehr stilvollen Abend. Herz, Kopf, Ohren und Bauch wurden auf sehr schöner,  beinahe wundersamen Weise „bedient“. Wir durften dich erleben als einen sensiblen, feinfühligen und herzlichen Gastgeber, der seine Begabung als „Netzwerker“, wie Regula Schwarzenbach es auch betonte, offen legte.  Die Trotzballgeschichte mit Herzka life ein weiterer Höhepunkt! Eindrücklich wie frisch der Geist, mit dem Gedankengut „der Welt auch Widerstand“ zu bieten. Es war dein supi-lernen Jubiläum und du hast Raum geboten für andere in einem wundervoll komponier-ten Abend, wozu die gewählte Musik ebenfalls das ihre beigetragen hat. Ganz herzlichen Dank! Bea und Jörg“

supi NETZWERK – Links zu Partner, Kollegen, Kinderpsychologen und Musiker

Christian Altorfer, Kathrin BerwegerDonatus BerlingerDominik BurgerRaphael Gschwend, Werner Fessler, Christoph HartmannHeinz Stefan HerzkaMarco Kunz, Pius Larcher, Lorenz LuninIngrid MatthewsMaya RischSamantha Sangupta, Thomas Schaad, Claudia Schneebeli, Petra Schuseil, Regula SchwarzenbachEvelyne Zahnd, , u.v.a.m.