SHP-Ambulanz

Rufen Sie die SHPAmbulanz!

Mit vielen verhaltensauffälligen, lern- und sprachschwachen Schülern, aber ohne ausgebildete Fachleute, sind die Zürcher Schulen sehr gefordert. Sie fragen sich: Braucht es ein separatives Setting zur De-Eskalation des Konflikts? Und: Wer macht die sonderpädagogische, ganz praktische Arbeit vor Ort?

– Lernstand erfassen/einzeln unterrichten nach ICF
– Förderplanung umsetzen
– schwierige SSGs begleiten
– Hospitation zur Praxisteflexion
– Lernbericht aufsetzen
– Fallbesprechungen mit kollegialer Beratung
– Einzelcoaching

Schulleitung, SchülerInnen und Lehrpersonen werden von einem langjährig erfahrenen Master-SHP beraten und situativ unterstützt, „da wo es brennt“.  Aus der Praxis – für die Praxis. Jetzt Flyer downloaden

Der Beratungseinsatz dauert 3 Monate und kostet pauschal CHF 4800. Selbstverständlich sind ziel- und konsensorientierte Gespräche mit den Betroffenen und ein schriftlicher Bericht wichtiger Bestandteil des Angebotes. Variante: 3 Halbtage/wöchentlich à CHF 1380. Diese Kosten werden von der Schulgemeinde getragen. Diese praxistaugliche, sonderpädagogische Fachberatung kann im Sinne der Qualitätssicherung als Supervision, als Weiterbildung, als Pool-Stunden oder als Stellvertretung abgerechnet werden.

Interessiert?